Abfall ABC

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Winterdienst

Welche Aufgaben übernimmt entsorgung herne?

entsorgung herne übernimmt die Winterwartung auf öffentlichen Verkehrsflächen und streut bzw. räumt bei entsprechender Schneehöhe die Fahrbahnen der verkehrswichtigen Straßen, Wege und Plätze. Herne hat ein Straßennetz von über 400 km. Davon sind etwa 260 km verkehrswichtige Strecken, über die z.B. Buslinien führen. Diese Straßen werden vorrangig winterdienstlich behandelt und sind in die Streustufe 1 eingeordnet. Alle übrigen Straßen sind der Streustufe 2 zugeordnet und werden in der Regel nicht geräumt und gestreut.

Wie führt entsorgung herne den Winterdienst durch?

Von Dezember bis Ende Februar ist die Rufbereitschaft von entsorgung herne rund um die Uhr besetzt. entsorgung herne verfügt über neun große Streufahrzeuge, drei kleine Streufahrzeuge und mehrere andere Fahrzeuge, die auch im Winterdienst eingesetzt werden können. Das Abstreuen der Straßen, die in die Streustufe 1 eingeordnet sind, dauert bis zu vier Stunden, dabei werden rund 45 Tonnen Salz ausgebracht. 

Winterdienstpflichten der Grundstückseigentümer

Grundstückseigentümer sind verpflichtet, Winterdienst auf den an das Grundstück anliegenden

zu leisten.
Die Verpflichtung zur Winterwartung kann durch vertragliche Regelungen an Mieter oder Hausmeister übergeben werden. Verantwortlich im Sinne der Straßenreinigungssatzung bleibt für entsorgung herne aber immer der Grundstückseigentümer.

Wie muss der Winterdienst durchgeführt werden?

Die Gehwege sind von Eis und Schnee freizuhalten. Bei der Beseitigung von Schnee gilt: Erst räumen, dann streuen. Um Glätte zu beseitigen, können abstumpfende (z. B. Granulat) oder auftauende Mittel (z. B. Streusalz) verwendet werden.

Die Räum - und Streubreite beträgt

Wann muss der Winterdienst durchgeführt werden?

Schnee muss unverzüglich nach Beendigung des Schneefalls geräumt werden, Glätte ist unmittelbar nach dem Entstehen zu beseitigen. Diese Verpflichtungen bestehen

Nach 20.00 Uhr gefallener Schnee oder entstandene Glätte sind werktags bis 7.00 Uhr des folgenden Tages zu beseitigen, an Sonn- und Feiertagen bis 9.00 Uhr.

Alle Regelungen zum Winterdienst und die Einordnung der Straßen in die Streustufen finden sich in der Straßenreinigungssatzung (PDF).